July 11, 2020 by Uncategorized 0

Applikationen Muster kostenlos

Applikationen Muster kostenlos

kC macht alles über das Folgen eines Musters so viel einfacher – es macht süchtig. –Romi Hill Also dachte ich mir zunächst, als ich das Muster zum ersten Mal heruntergeladen habe, wie verrückt es war, dass sich einige der angegebenen Dinge so punktgenau anfühlten. Aber dann wurde mir klar, wie invasiv diese Information tatsächlich ist. Ich denke, ich erinnere mich an einen Moment im Facebook-“Zeitalter”, als sich die Mehrheit der Menschen aufgrund der Informationen, die Facebook nicht nur zu Werbezwecken, sondern auch für andere Menschen wissen wollte, etwas verletzt fühlte. Warum ich denke, dass dies eine ähnliche Art von Verletzung der Privatsphäre ist, weil, wenn Sie jemandes Geburtsinformation haben oder Sie mit ihnen auf der App freundet, können die Spekulationen zu einem wahnsinnigen Grad zu bekommen. Ich möchte meinen Partner nicht mit meinen Freunden vergleichen und sehen, dass sie kompatibeler oder attraktiver sein könnten, als ich es für meinen Partner fühle. Dieses Potenzial ist dazu da, Gefühle der Unzulänglichkeit für Menschen zu schaffen, die mit so etwas zu kämpfen haben. Dies kann das Internet zu einer zähflüssigen Quelle für die Aufdeckung der tiefsten Schattenstellen innerhalb der menschlichen Psyche machen. Ich denke, das Konzept ist großartig für sich allein, aber die Tatsache, dass es unter “Social Networking” gekennzeichnet ist, lässt mich denken, dass dieses Informationszeitalter zu weit gegangen ist. Ich möchte mich nicht mit Menschen über das Internet verbinden und das die Grundlage für eine Freundschaft sein, um zu blühen.

Ich denke, die Idee, eine Privatsphäre-Einstellung zu schaffen, würde sehr geschätzt werden. Suchen Sie Ihr nächstes Strick- oder Häkelprojekt? Fragen Sie einfach Pattrick! Es ist der beste Weg, um Ravelry nach Mustern auf Ihrem mobilen Gerät zu suchen. Der erste Musterklassifier – der von Fisher präsentierte lineare Diskriminant – wurde in der vielschichtigen Tradition entwickelt. Der häufige Ansatz beinhaltet, dass die Modellparameter als unbekannt, aber objektiv betrachtet werden. Die Parameter werden dann aus den gesammelten Daten berechnet (geschätzt). Für den linearen Diskriminanz sind diese Parameter genau die Mittelwerte und die Kovarianzmatrix. Auch die Wahrscheinlichkeit jeder Klasse p ( l a b e l | ) . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . Das gesammelte Dataset wird anhand des gesammelten Datasets geschätzt. Beachten Sie, dass die Verwendung der “Bayes-Regel” in einem Musterklassifler den Klassifizierungsansatz Bayesian nicht ermöglicht.

RELATED POSTS